Jürg Feldmann – Für pragmatische Lösungen – praktisch und lösungsorientiert

Jürg Feldmann

Für pragmatische Lösungen

   Wahlkampf-Impressionen

Weiterhin im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern
auch im 2. Wahlgang


Tele Südostschweiz, Rondo kontrovers mit den Kandidaten:
“Sendung nach dem 1. Wahlgang”


Präsentation in der Südostschweiz Glarus


Liebe Glarnerinnen und Glarner

Der erste Wahlgang liegt hinter uns. In den Gemeinden Glarus Süd und Glarus Nord liege ich vorne und in Glarus ist das noch umgekehrt.
Für mich ist es selbstverständlich und ein wichtiges Anliegen, dass ich den Kanton Glarus als Ganzes sehe.

Unsere Anliegen und Herausforderungen betreffen alle drei Gemeinden!

Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie, wen Sie für geeignet halten, Ihre Standpunkte, Ideen und Vorstellungen bei der Führung des Kantons zu vertreten.
Setzen Sie ein Zeichen und beziehen Sie Position für die Politik, die Sie sich für den Kanton Glarus wünschen.

Ich stehe für:

  • Selbstverantwortung – im gemeinschaftlichen und politischen Wirkungskreis
  • Entscheidungsprozesse, die im konstruktiven Dialog Klarheit schaffen
  • Pragmatische Lösungen und den Abbau von Überregulierung
  • eine Politik, die in aller Transparenz aus Fehlern lernen will
  • eine solidarische Gesellschaft
  • eine Regierung, die sich in den Dienst der Glarnerinnen und Glarner stellt und ihnen auf Augenhöhe begegnet

Das sind meine Versprechen an Sie.

Stellen Sie die Weichen im zweiten Wahlgang und wählen Sie mich darum als Nachfolger von CVP-Regierungsrat Rolf Widmer.

Vielen Dank für Ihre Stimme.

 

 

   Warum ich ?

 

   Meine Motivation

Dank meinem Knowhow und meiner Führungspraxis bin ich es als Praktiker gewohnt, in der Privatwirtschaft wie in der Verwaltung im Team zusammenzuarbeiten.
Mit diesem passend gefüllten Rucksack fühle ich mich befähigt, die Aufgaben als Regierungsrat erfolgreich zu meistern. Die Motivation dazu hole ich mir aus der Liebe zu unserem Kanton und aus meiner Überzeugung, unserem Land und Volk bereits heute als Hauptabteilungsleiter Militär und Zivilschutz und Stabschef der Kantonalen Führungsorganisation verpflichtet zu sein.

Herausforderungen als Regierungsrat

Ich stufe mich als Praktiker, Kommunikator und zielorientierte Führungsperson ein und suche den Erfolg, nicht die Vollendung. Dazu stütze ich mich auf meine jahrelange Führungserfahrung in der Privatwirtschaft wie auch auf meine militärische Ausbildung an der Zentral- und Generalstabsschule der Schweizer Armee. Ich verlange von mir selbst und meinem Umfeld hohe Leistungsbereitschaft und lösungsorientiertes Denken und Handeln. 

 

   Unterstützende

Wir unterstützen und wählen Jürg Feldmann in den Regierungsrat

Daniel Aebli, Näfels; Gerrie Aebli-van Kreuningen, Schwanden; Paul Aebli-van Kreuningen, Schwanden; Karoline Althaus-Stöckl, Netstal; Christoph Bächtiger, Hätzingen; Daniela Beglinger, Mollis; Peter Beglinger, Mollis; Martin Bendel, Niederurnen; Daniela Bösch, Niederurnen; Yvonne Carrara, Mollis; Leandra Dieffenbacher, Glarus; Ernst Disch, Ennenda; Gabriela Disch, Schwändi; Jannis Disch, Schwändi; Rolf Elmer, Elm; Markus Eugster, Oberurnen; Prisca Eugster, Oberurnen; Bernhard Fasser, Glarus; Petra Feusi Bissig, Schwändi; Pia Freitag, Mitlödi; Bruno Gallati, Näfels; Remo Goethe, Glarus; Roland Goethe, Glarus; Philippa Golling, Näfels; Mathias Grob, Haslen; Claudia Hagmann, Schwanden; Natalie Hauser, Näfels; Roland Hefti-Bachmann, Ennenda; David Heinzer, Haslen; Jean-Louis Heinzer, Netstal; Marco Henseler, Netstal; Matthias Hobi, Schwanden; Linus Hofmann, Ennenda; Thomas Huber, Oberurnen; Daniel Hug, Glarus; Ida Hug, Schwanden; Martin Hug, Schwanden; Richard Hug, Schwanden; Hans Jacober, Ennetbühls; Hans Jenny, Ennenda; Anna U. Jenny-Knobel, Mollis; Ruedi F. Jenny-Knobel, Mollis; Gabi Kälin, Glarus; Jakob Kamm, Netstal; Dr. Ing. Heinz Kindlimann, Schwanden; Morris Kistler, Schwanden; Jakob Kubli, Schwanden; Jürg Künzli, Netstal; Samuela Kuster, Matt; Erwin Landolt, Mollis; Esther Landolt, Näfels; Fredo Landolt, Näfels; Hans-Peter Landolt, Mitlödi; Martin Landolt, Näfels; Monica Landolt, Mollis; Peter Landolt, Näfels; Renata Landolt, Näfels; Rolf Landolt, Mollis; Ruth Landolt, Mitlödi; Therese Landolt, Mollis; Daniel Landolt-Tremp, Näfels; Hans Peter Legler, Niederurnen; Richard Lendi, Näfels; Pedro Leuzinger, Riedern; Fredy Lienhard, Bilten; Hermann Luchsinger, Schwanden; Karl Mächler, Ennenda; Res Mächler, Ennenda; Ruth Mächler, Ennenda; René Marfurt, Netstal; Fridolin Marti, Mitlödi; Gret Menzi, Mühlehorn; Christoph Müller, Oberurnen; Eveline Müller-Harder, Näfels; Georg Müller-Harder, Näfels; Peter Neumann, Mollis; Beat Noser, Oberurnen; Emil Noser, Oberurnen; Erika Noser, Oberurnen; Felix Noser, Oberurnen; Kurt Noser, Netstal; Patricia Noser-Stauffacher, Oberurnen; Patrik Noser-Stauffacher, Oberurnen; Roman Oesch, Luchsingen; Luca Rimini, Näfels; Martin Sauter, Netstal; Urs Sigrist, Schwändi; Urs Steinacher, Netstal; Christoph Stüssi, Bilten; Dominique Stüssi, Niederurnen; Fritz Stüssi, Nidfurn; Peter Toneatti, Glarus; Jakob Trümpi, Ennenda; Ruedi Tschudi, Glarus; Norbert Tüscher, Obstalden; Marius Twerenbold, Mollis; Sabine Twerenbold, Mollis; Jacqueline Urena, Ziegelbrücke; Nadia Vogel, Braunwald; Patric Vogel, Braunwald; Martin Vogel-Curty, Ennenda; Fritz Waldvogel, Ennenda; Richard Weishaupt, Niederurnen; Hans Wiederkehr, Ziegelbrücke; Andreas Zweifel, Niederurnen.

CVP des Kantons Glarus  Die Junge Mitte Kanton Glarus  BDP des Kantons Glarus  Jungfreisinnige Kanton Glarus  FDP.Die Liberalen Glarus  Junge SVP GL 
 
Glarner Handelskammer  Swissmechanic 

 

   Bi de Lüüt

Strassenaktionen – statt virtuell, ganz persönlich

Ich bin mit meinen Wahlkampfunterstützenden regelmässig unterwegs, um Fragen und Anliegen der Bevölkerung aufzunehmen und zu besprechen.
Dabei sind viele verschiedene, spannende, vielseitige und teilweise tiefgründende Gespräche mit Glarnerinnen und Glarnern entstanden
zu denen ich Stellung nehmen durfte – selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Regeln,
ganz pragmatisch.

Vielen Dank für die schönen Begegnungen
Ihr Jürg Feldmann


Standorte 1. und 2. Wahlgang: Niederurnen, Näfels, Netstal, Glarus, Schwanden, Hätzingen, Elm



2. Wahlgang: Guete Morge am 6i in Schwanden, Glarus, Netstal und Näfels

 

Virtuelle Versammlungen

11.01.2021
GLP: Politgespräch
21.01.2021
Grüne: Politgespräch
25.01.2021
BDP: Politgespräch
03.02.2021
Die Mitte: Referat E-ID-Gesetz
03.02.2021
Junge Mitte: Politgespräch
03.02.2021
Junge FDP: Online-Sitzung (Video)
09.02.2021

JuSo: Politgespräch

10.02.2021

Klimabewegung Glarus: Politgespräch

16.02.2021

FDP: Delegiertenversammlung (Video)

18.02.2021

Junge SVP: Politgespräch

 

   Persönlich

Über mich

Lebenslauf
Geboren am 31. August 1968 in Glarus
Bürger von Näfels, aufgewachsen in Schwanden, Arbeitsort Glarus
Vater von zwei Teenagern
Zweisprachig Deutsch/Französisch

Freizeit und Interessen

Ausdauersport und Judo (Mehrfacher Schweizermeister und heute Jugendtrainer)
Mitglied der Offiziersgesellschaft, ehem. Präsident und bald 20 Jahre Vorstandstätigkeit

Berufliche Tätigkeiten

2019 – heute

Hauptabteilungsleiter Militär und Zivilschutz, Kanton Glarus

2008 – 2019

Projektleiter und Softwareingenieur, Firma Nimbus AG, Ziegelbrücke
2002 – 2008

Geschäftsleiter, Fridolin Druck und Medien, Schwanden

2000 - 2002

Produktionsleitung Softwareentwicklung, Fastnet SA (Ringier Romandie), St. Sulpice

1999 – 2000

Leiter Webinformatik, Ringier AG, Zürich

1995 – 1999

Projektleitung und Entwicklungsingenieur, iware sa, Morges

1988 – 1991

Verantwortlicher Druckvorstufe, Fridolin Druck und Medien, Schwanden

Berufserfahrungen

  • Krisenmanagement
  • Digitalisierung
  • Geschäftsleitung in Privatwirtschaft und Verwaltung
  • Geschäftsübernahmen
  • Produktions-Reorganisationen
  • Budgetierungen
  • Fremdkosten-Abbau
  • Aufbau neuer Geschäftsfelder
  • Produkteentwicklungen
  • ISO-Zertifizierungen
  • Projektleitungen
  • Kundenbetreuung
  • Dozent HTL in Lausanne

Knowhow und Erfahrung

Ich stamme aus einer Unternehmerfamilie und war selber über viele Jahrzehnte als Geschäftsleiter und Unternehmer tätig.
In den letzten 2 Jahren hatte ich unter anderem als Stabschef der Kantonalen Führungsorganisation KFO – vom Regierungsrat mit der Bewältigung der 1. Welle der Coronakrise beauftragt – einen kurzen und sehr intensiven Einblick in die Verwaltung des Kantons Glarus. Auch in dieser Zeit hatte ich viele Situationen, in denen pragmatische Lösungen und schnelles Handeln gefordert waren, zu meistern.
Nach einer Lehre als Typograf bildete ich mich in Lausanne zum Druckingenieur HTL und Softwareingenieur HTL aus. Ich war Instruktor beim Schweizerischen Lithografenbund in Bern, der ProGraph in Lausanne und der comédia (heute syndicom) in Lausanne. Des weiteren durfte ich Dozent an der Ecole d'ingénieurs des industries graphique in Lausanne und an der Ecole d'ingénieurs de Lausanne sein. In den letzten zwanzig Jahren führte ich Unternehmen zur ISO-Zertifizierung, entwickelte neue Produkte, öffnete für Firmen neue Geschäftsfelder, führte Produktionsreorganisationen durch und tätigte Geschäftsübernahmen als Geschäftsleiter.
Ich war kurze Zeit Mitglied des Landrates, musste aber nach der Wahl als Kadermann des Kantons das Mandat wegen gesetzlicher Unvereinbarkeit wieder abgeben. Als Landrat arbeitete ich bei verschiedenen Interpellationen, Motionen und Vernehmlassungen mit.
Im Frühjahr 2020 durfte ich als Stabschef der Kantonalen Führungsorganisation KFO in kürzester und sehr intensiver Zeit unsere Verwaltung, ihre Departemente und unserer Regierung in einer Krisensituation vertieft kennenlernen. In Krisen lernt man definitiv die Köpfe kennen und ich bin froh und zufrieden, dass ich mit dem Stab Schlimmeres verhindern konnte. Derzeit arbeite ich an der Digitalisierungsstrategie für den Kanton Glarus mit, am betrieblichen Kontinuitätsmanagement für die kantonale Verwaltung und bin am Abschluss der Reorganisation des Zivilschutzes Glarus respektive deren Umsetzung.

Ausbildung

2019

Lehrgang «Ziviler Stabschef»

beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS

2008 – 2010

Unternehmensleiterkurs SKUGRA

(Institut für Unternehmerschulung der Schweizerischen Druck- und Medienindustrie)

1996 – 1997


Nachdiplomstudium "Softwareingenieur HTL" in Lausanne

1991 – 1994

Studium "Druckingenieur HTL" in Lausanne
1984 – 1988

Berufslehre "Typograf"

1989 – heute

Rekrutenschule der Gebirgsinfanterie mit anschliessender Offizierslaufbahn. Heute bin ich Oberst im Stab der Territorialdivision 4.

 

   Medien

Medienkontakt: medien@juerg-feldmann.ch

Medienmitteilungen

Regierungsratswahlen 2021:

Die CVP nominiert Jürg Feldmann

Die Glarner CVP hat gestern Abend, 17. Dezember 2020, Jürg Feldmann, den derzeitigen Stabschef der Corona-Führungsorganisation, für den Regierungsrat nominiert. Er wird den Sitz des zurücktretenden CVP-Regierungsrats Rolf Widmer verteidigen.

Jürg Feldmann aus Schwanden, wohnhaft in Mitlödi, ist 52jährig und Vater von zwei Teenagern. Er steht als Hauptabteilungsleiter der Hauptabteilung Militär und Zivilschutz und als Stabschef der Kantonalen Führungsorganisation des Kantons vor. Er verfügt über einen Fachhochschulabschluss als Druckingenieur und über ein Nachdiplomstudium als Softwareingenieur der Fachhochschule in Lausanne. Militärisch absolvierte er die Rekrutenschule der Gebirgsinfanterie und die Infanterie-Offiziersschule. Derzeit leistet er bis zu seiner allfälligen Regierungsratswahl seinen Militärdienst als Oberst in der Territorialdivision 4. Jürg Feldmann war Präsident der Glarner Offiziersgesellschaft und engagiert sich nach wie vor im Vorstand. Er war kurze Zeit Mitglied des Landrates, musste aber nach der Wahl als Kadermann des Kantons das Mandat wieder abgeben (gesetzliche Unvereinbarkeit). Als Landrat arbeitete er bei verschiedenen Interpellationen, Motionen und Vernehmlassungen mit.

Unter seinem Kommando wurde der Zivilschutz Glarus reorganisiert. Gegenwärtig arbeitet er an der Digitalisierung der kantonalen Verwaltung mit. Er ist verantwortlich für das Krisenmanagement damit die Verwaltung auch bei einem Teilausfall weiterhin der Bevölkerung zur Verfügung stehen kann. Dieses Frühjahr beauftragte ihn der Regierungsrat als Stabschef mit der Kantonalen Führungsorganisation den Kampf gegen das Coronavirus aufzunehmen. Zusammen mit seinem Stab und den nachgelagerten Organisationen und Institutionen wurde der Kanton dank engagiertem Einsatz aller Beteiligten vor Schlimmerem bewahrt.

Jürg Feldmann kennt sich in der Verwaltung des Kantons Glarus bestens aus und ist es sich aus der Privatwirtschaft wie auch vom Militär gewohnt, Herausforderungen und Verantwortung anzunehmen, zu entscheiden und zu führen, aber auch als Team-Player kooperativ zu sein.

Er ist ein Pragmatiker, der nicht zögert, anstehende Aufgaben anzupacken. Er wird sich als Regierungsrat mit voller Tatkraft für Land und Volk einsetzen und die anstehenden Herausforderungen mit Elan angehen!

 

   Kontakt/Unterstützung

Jürg Feldmann, Regierungsratskandidat «Die Mitte Glarus», 8756 Mitlödi

Wahlkampfkonto

Für die finanzielle Unterstützung des Wahlkampfes von Jürg Feldmann.
CVP des Kantons Glarus
8750 Glarus
IBAN: CH04 0680 7311 1529 8191 7
Vermerk: Regierungsratswahl 2021

Fragen | Wünsche | Vorschläge:

    Betreff

    Vorname*

    Nachname*

    Bezeichnung (z.Bsp. für Testimonial)

    PLZ* Wohnort*

    Email*

    Unterstützung

    Nachricht